Posaments in grave Bj 557

P27

Images

Images showing objects from Bj 557:

Grave Bj 557 showing Posament: P27

Image Details

Texts

Source texts referencing Bj 557

GRAB 557. W. 1.H.d.9. Jhdts. Von der Oberseite der Spangen recht bedeutende Stücke von Seide, S 4, teilweise mehrfach und zusammen- geknüllt mit auf der Unterseite angeklebten Resten von dunklem W 10, und Marderfell, Beil. II. An den Rändern sind die Seidenstücke umgebogen, woraus man erkennt dass sie an einem anderen Stoff angenäht oder auch gefüttert waren. Aus demselben Stoff auch ein schmaler Riemen genäht, der ringsum die Nadel der Spange lag, in der auch Reste von Leinenstoff vorhanden waren. Unter versch. anderen Hängezieraten ein Silberanhänger, St 14, und ähnliche Gegenstände aus Golddraht, P 27. Ein kleiner Rest zweifarbiger Wollwirkerei ähnlich M 3.

P 27. GRAB 557. Taf. 33: 6. Abb. 22. 3 Stücke von einem Ornament aus Goldfaden, die vermutlich um irgendeinen spulenförmigen Körper befestigt waren, wie die Zeichnung zeigt. Das Material ist gesponnener Goldfaden, woraus gewöhnliche, dreifache Flechten mit doppelten Parten gemacht wurden. Daraus wurden 2 gleich grosse, halbflache Ringe gebildet sowie ein grösserer Ring, wo die Flechte in doppelten Schlingen gelegt wurde, die einander überkreuzen. Die Stückelung ist recht einfach. Der Durchmesser der kleinen Ringe 9 mm. Der grössere ist verbeult und an der Stückelung gelockert, weshalb die Masse kaum bestimmt werden können.